Reiterhosen

So genannte Reiterhosen, die seitlich an den Oberschenkeln ansitzenden Fettpolster, sehen nicht nur im Badeanzug, sondern auch in engen Röcken oder Hosen unschön aus.
Viele Frauen leiden darunter erheblich und gerade diese Problemzonen lassen sich weder durch Sport, noch durch Fitnesstraining beeinflussen.

Es muss vor dem Eingriff genau untersucht werden, wie sich diese Fettpolster ausdehnen , ob nur genau über den Oberschenkeln oder auch nach hinten zum Gesäß oder nach oben zum Beckenkamm. Der erfahrenen  Operateur entscheidet zusammen mit der Patientin, wieviel abgesaugt werden soll und erst danach kann entschieden werden, ob eine Reithose einfach oder schwierig zu behandeln ist.

Der Eingriff ist nicht schwierig, wenn sich die Absaugung nur auf die seitlichen Fettpolster beschränkt.

Nach dem Absaugen:

Sie müssen eine Miederhose tragen, damit sich Schwellungen reduzieren und die Straffung der Haut unterstützt wird.